TaKeTiNa Woche am Meer / Organisatorisches

TaKeTiNa Woche am Meer  /  Organisatorisches

An- und Abreise

An- und Abreisetag – Freitag
Die Insel Susak ist mit der Fähre von Rijeka oder Mali Losinj erreichbar.
Die Fähre in Rijeka fährt täglich um 17.00 Uhr los und kommt um ca. 20.00 Uhr in Susak an. Nach Rijeka kommt man mit dem Auto, mit der Bahn oder dem Flugzeug. Von Wien aus gibt es Busse nach Rijeka und Mali Losinj.

Es gibt auch die Möglichkeit nach Zadar und Pula zu fliegen und von dort aus weiter nach Susak zu reisen. Günstige Flüge gibt es aus ganz Europa.

Weitere Infos

http://visitlosinj.hr/Destination.aspx?id=15&lang=de-DE

http://www.ferien-susak.de/anreise.html

https://www.kroati.de/kroatien-infos/faehre-susak.html

www.krilo.hr


Anmeldung

Anmeldeschluss: 15. Mai
Verbindliche Anmeldung bitte ausschließlich per Mail an info@rhythmuswege.at senden.

Durch die verbindliche Anmeldung per Mail werden automatisch die Teilnahme-, Zahlungs- und Stornobedingungen akzeptiert. Mit der Überweisung (bis spätestens 15. Mai) ist die Anmeldung gültig.

Mit der Anmeldung wird auch zur Kenntnis genommen, dass die Teilnahme an der TaKeTiNa Woche auf eigene Verantwortung erfolgt.

Stornobedingungen

50% Stornogebühr ab dem 15. Mai

Bei Nennung eines/r anderen Teilnehmers/ Teilnehmerin fällt keine Gebühr an, die Bezahlung der Kursgebühr bleibt Aufgabe des eigentlichen Teilnehmers.


Unterkunft

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind für die Buchung Ihrer Unterkunft selbst verantwortlich.

Hier ein paar Tipps dazu:

Ich persönlich kenne die Appartements in der Konoba Barbara.
Alle Zimmer haben dort Bad/WC und Klimaanlage. Die Appartements auch eine Küche.
Die Konoba Barbara liegt direkt im Oberdorf.
Man kann dort sehr gut Essen und ist in wenigen Minuten raus aus dem Dorf und auf den Wegen, die zu den einsamen Stränden und Buchten führen. Der Seminarraum liegt auch im Oberdorf.
KONOBA BARBARA: 00385 98 90 35 479

TeilnehmerInnen der letzten Jahre hatten unterschiedliche Quartiere gebucht und waren alle sehr zufrieden.

Viele weitere Angebote findet Ihr unter:

http://visitlosinj.hr


Verpflegung

  • Es gibt auf der Insel ein paar Restaurants.
  • Einkaufen kann man in einem Supermarkt und in einer Bäckerei im Unterdorf.
  • In der Bäckerei kann man gut frühstücken.
  • Supermarkt und Bäckerei haben auch Samstag und Sonntag vormittags geöffnet.

zurück zu  TaKeTiNa Woche am Meer


Anmeldung & Info

Elisabeth Schätz
info@rhythmuswege.at, Tel. +43 (0)699 182 080 99
Alle Termine
Alle Kursorte
Newsletter bestellen
TeilnehmerInnen berichten

Tipps für die Insel


Anmelden

Jeder BesucherIn der Insel sollte sich im Touristenbüro im Gebäude der Schule anmelden.
Man leistet damit einen kleinen Beitrag zu den Inselunkosten wie Müllabfuhr, Reinigung usw.

Baden

Kann man rund um die Insel. Es gibt Sandstrände (einer davon befindet sich direkt im Unterdorf) Und Felsstrände. Badeschuhe und gute Unterlagen sind bei den Felsen empfehlenswert.

Bankomat

In der Post kann man auch mit Bankomatkarte Geld abheben. (Am Wochenende nicht geöffnet! )

Bora

Heißt der Wind, der vom Festland kommt. Bora bedeutet meistens klaren Himmel, gute Sicht, Sonnenschein, im Winter Kälte. Manchmal auch sehr hohe Wellen. Dann kann das Schiff nicht anlegen oder ablegen.

Joggen – Walken – Spaziergänge

Sehr schöne Strecken zum Leuchtturm und zur Kapelle.

Kirche

Sehr schön ist ein romantischer Christus am Kreuz aus Holz. Bei einem Besuch bitte keine Badekleidung tragen, sondern bedeckte Schultern und Beine.
Alte Fotos von der Insel sind in der Kirche ausgestellt.

Konzerte

Immer wieder finden sehr schöne Konzerte und Gesangsdarbietungen im Freien bei der Kirche statt.

Messe

Sonntags um 09.30 Uhr und auch sonst recht häufig (das Glockenläuten beachten.)

Post

Hier kann man Geld wechseln oder mit Bankomat-Karte beheben. (Am Wochenende nicht geöffnet!)

Reisepass

Muss bei der Einreise noch gültig sein und Kinder brauchen einen eigenen Pass.

Spaziergänge

„Oben“ auf der Insel gibt es breite Wege. Diese sind von Bambus, Brombeeren und Weingärten umgeben und führen zum Beispiel zum Leuchtturm, zur Porat Bucht und zur Kapelle. Kleine Pfade führen zwischen Weingärten zu wunderschönen Plätzen direkt ans Meer.
Eine weitere Möglichkeit ist den Strand entlang zu wandern. (Immer genügend Wasser mitnehmen)

Schnorcheln

Sehr empfehlenswert auf der zum offenen Meer zugewandten Seite.

Yugo

Heißt der Wind, der vom Meer kommt und feuchte Luft, Wolken und Regen mitbringt.